LITERARISCHE BEGEGNUNGEN 2013

 

Als erster hat 2002 Wilhelm Genazino gelesen, zwei Jahre später erhielt er den renommierten Georg-Büchner-Preis. Die Journalistin und Autorin Gabriele Weingartner, bis vor vier Jahren noch in St. Martin lebend, ist nach wie vor ein gern gesehener Gast. Auch Markus Orths, 1. Preisträger LIMBURG-PREIS 2003, hat hier sein Publikum gefunden. Die Reihe LITERARISCHE BEGEGNUNGEN im Haus Catoir, dem Kulturzentrum der Stadt, lädt durchschnittlich zweimal pro Jahr zu Autorenlesungen ein. Zu Gast: bekannte wie unbekannte Autoren. Die Reihe wird gemeinsam getragen vom Kunstverein Bad Dürkheim, der Stadtbücherei und dem Kulturbüro der Stadt Bad Dürkheim.

Autorenlesung mit Dr. Michael Rumpf

„Widerklänge”

Donnerstag, 25.04.2013, 19.30 Uhr, Stadtbücherei

"Je weiter es sich entfernt, desto größer wirkt es, das Leben" (M. Rumpf) 

Seit über dreißig Jahren ist Dr. Michael Rumpf Autor und Herausgeber. Mehrfach ausgezeichnet, wird er von der RHEINPFALZ auch als „Meister verknappter gedanklicher Schärfe" gelobt. "Widerklänge" - ein Abend mit Aphorismen und kurzen Erzählungen! Erstere stammen aus dem Band gleichen Namens sowie der unveröffentlichten Sammlung „Bruchrillen". Weil auch optisch dargeboten, laden sie zum Gespräch ein. Dagegen wurden die Erzählungen in den aktuellen Heften der Literaturzeitschrift ZENO veröffentlicht, einer von Kennern geschätzten Rarität. Sie sind ein subjektives Echo der Beobachtungen des skurrilen menschlichen Miteinanders. Das vom Hörfunk bekannte Ludwigshafener Duo Sabine Pfeifer (Klarinette) und Mike Thisling (Klavier) präsentiert dazu „Musikalische Miniaturen", die diesen Abend zu einem Wechselspiel literarischer und musikalischer Eindrücke machen. 

KOOP mit der Stadtbücherei Bad Dürkheim

Eintritt: 8 Euro / 5 Euro für Schüler und Studenten

Vortrag von Dieter Pucher

„Die jüdischen Salons im alten Berlin (um 1800) und der Geist der deutschen Frühromantik”

Mittwoch, 23.10.2013, 19.30 Uhr, Stadtbücherei

Berlin, die Residenz- und Hauptstadt der preußischen Hohenzollernkönige, hatte um 1800 zirka 173 000 Einwohner. Davon waren zwei Prozent Juden, zwei Prozent Adelige, 14,6 Prozent Soldaten und der große Rest Bürger. Um und nach 1797 eröffneten jüdische Damen aus wohlhabenden Familien nach dem Vorbild französischer Adeliger Salons in ihren Privathäusern. Zu diesen offenen Häusern hatte jeder Zutritt, der nach seinem geistigen Zuschnitt und dem Grad seiner Toleranz zu der Gesellschaft passte, die sich hier traf. Ganz gleich, ob er Jude, Christ oder Atheist, Mann oder Frau, Adeliger oder Bürger, an Jahren älter oder jünger war. Dies war ein radikaler Gegensatz zu der durch Standesgrenzen streng separierten Gesellschaft. Eine entscheidende Rolle spielte für dieses Phänomen der Einfluss der jungen deutschen Philosophie des Idealismus sowie der zeitgenössischen Literatur der frühen Romantik. Hinzu kommt die enge personale Verflechtung der Angehörigen philosophischer, literarischer und adeliger Eliten (wie zum Beispiel Diplomaten), die sich in den Salons trafen. Der Vortrag stellt den Zusammenhang zwischen der einzigartigen Blüte der jüdischen Salons, den geistigen und gesellschaftlichen Einflüssen darauf sowie der Rolle des Antisemitismus in diesem Beziehungsfeld dar.

KOOP mit der Stadtbücherei Bad Dürkheim

Eintritt: 6 Euro

 GÄSTELISTE

2016

Oktober

Dirk Pope

April

Annette Pehnt

März

 

Ann Kathrin Ast, Hans Arnfrid Astel,

Philippe Mathy, Alain Helissen,

Tom Nisse

2015

Oktober

Markus Orths

April

Barbara Ortwein

März

Gabriele Weingartner

Krankheitsbedingt verschoben!

Februar

Carsten Otte

2013

Oktober

Dieter Pucher

April

Dr. Michael Rumpf

2012

November

Gabriele Weingartner

Oktober

Diana Ecker

Mai

Markus Orths (1. Preisträger LIMBURG-PREIS 2003)

2011

 Oktober

Monika Böss

Februar

Christine Liew

2010

November

Literarische Begegnung mit der Natur (Vortrag)

April

Gabriele Weingartner

März

Literarische Begegnung mit E.T.A. Hoffmann

2009

 Dezember

Literarische Begegnung mit Schiller

2008

Oktober

Jörg Matheis

August

Literarische Begegnung mit Balladen 

2007

November / Dezember

Literarische Begegnung mit Kleist

Oktober

Saliah Scheinhardt

2006

Oktober / November

Literarische Begegnung mit der Romantik (Vortrag)

März

Gabriele Weingartner

2005

November

Literarische Begegnung mit Schiller (Vortrag)

Oktober

Miriam Pressler (Jugendlesung)

Juni

Michael Wildenhain

April

Burkhard Spinnen

2004

März

Markus Orths (1. Preisträger LIMBURG-PREIS 2003)

2003

November

Klaus Kordon (Jugendlesung)

Juni

Osman Engin im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz (Annäherung, Verschmelzung, Integration AnVerIn)

April

Wolfgang Hilbig (abgesagt wegen Krankheit)

2002

Oktober

Wilhelm Genazino

Vorträge

2016

Monat

"Titel"

Name

Monat

"Tite"

Name

Monat

"Tite"

Nama

2015

 

 

November

"Katharina de Medici: Pariser Bluthochzeit 1572"

Prof. Dr. Erich Pelzer, Universität Mannheim

Mai

"Vision und Wirklichkeit: Napoleon und Europa"

Prof. Dr. Erich Pelzer, Universität Mannheim

Januar

"Amazonen, Herrscherinnen, Kurtisanen. Frauen in der italienischen Renaissance"

Günter Krüger M.A., Universität Mannheim 

2014

November

"Ornament und Farbe. Ein orientalischer Sternenteppich des 15. Jahrhunderts"

Dipl.-Ing. Christian Erber, München

 

 

Januar

"Der Condotiere in der Kunst"

Günter Krüger M.A., Universität Mannheim

2013

November

"Das andere Leben - Sehnsuchtsmotive in der Malerei
des 19. und 20. Jahrhunderts"

Fred Huber, ehemaliger Leiter der Kulturredaktion, "Mannheimer Morgen"

 

 

 

Januar

"Bilder der Macht - Über die Ikonographie der frühen Turdorkönige
in der zeitgenössischen bildenden Kunst"

Günter Krüger M.A., Universität Mannheim

2012

April

"Die Salons des 18. bis 19. Jahrhunderts"

Prof. Dr. Erich Pelzer, Universität Mannheim

März

"Der Westen - das Weltbild des Westens /Aus der Nacht zum Licht"

Prof. Dr. Peter Steinbach, Universität Mannheim

2011

März

"Entartete Kunst und Kitsch"

Werner Marx, Privatdozent, Universität Mannheim

2010

Dezember

Literarische Begegnung mit der Natur unter dem Motto: „Natur? – Natur! Eine große Idee", Dieter Pucher

März

Ein Abend zu Sandmännchens Nachtseite: Die schwarze Romantik des E.T.A. Hoffmann

2009

Dezember

Schiller im Spiegel seiner Lyrik: „Schöne Welt, wo bist du?"

Ausarbeitung und Präsentation: Julia Hampl
Musik: Peter Floch (Gesang), Michael Sattel (Klavier)

2008

August

Ein Balladenabend der besonderen Art mit Ilse Baumann und Dieter Puchert
Vortrag: Dieter Pucher, Lesung: Eva Bergert

2007

November / Dezember

Literarische Begegnung mit Heinrich von Kleist
Vortrag: Dieter Pucher, Lesung: Eva Bergert

2006

November

Literarische Begegnung mit Friedrich Schiller

Vortrag von Ilse Baumann

Oktober / November

Romantik in Literatur und bildender Kunst
Die literarische Romantik in Deutschland, Vortrag: Dieter Pucher, Lesung: Eva Bergert

1. Abend: Der Aufbruch der romantischen Bewegung und Frühromantik (Jena)

2. Abend: Die „schwarze" Romantik; das „Böse" in der romantischen Dichtung

3. Abend: Romantik – zwischen Reaktion und Moderne
Die bildenden Künste in der deutschen Romantik, Vortrag von Eva–Maria Günther

Der vierte und fünfte Abend (16. und 23. November) der Vortragsreihe sind den großen Werken romantischer bildender Kunst gewidmet. „Nur durch das Morgentor des Schönen drangst du in der Erkenntnis Land."

Webseite der Stadtbücherei Bad Dürkheim

Siehe auch PRESSE

LITERARISCHE BEGEGNUNGEN 2013

 

Als erster hat 2002 Wilhelm Genazino gelesen, zwei Jahre später erhielt er den renommierten Georg-Büchner-Preis. Die Journalistin und Autorin Gabriele Weingartner, bis vor vier Jahren noch in St. Martin lebend, ist nach wie vor ein gern gesehener Gast. Auch Markus Orths, 1. Preisträger LIMBURG-PREIS 2003, hat hier sein Publikum gefunden. Die Reihe LITERARISCHE BEGEGNUNGEN im Haus Catoir, dem Kulturzentrum der Stadt, lädt durchschnittlich zweimal pro Jahr zu Autorenlesungen ein. Zu Gast: bekannte wie unbekannte Autoren. Die Reihe wird gemeinsam getragen vom Kunstverein Bad Dürkheim, der Stadtbücherei und dem Kulturbüro der Stadt Bad Dürkheim.

Autorenlesung mit Dr. Michael Rumpf

„Widerklänge”

Donnerstag, 25.04.2013, 19.30 Uhr, Stadtbücherei

"Je weiter es sich entfernt, desto größer wirkt es, das Leben" (M. Rumpf) 

Seit über dreißig Jahren ist Dr. Michael Rumpf Autor und Herausgeber. Mehrfach ausgezeichnet, wird er von der RHEINPFALZ auch als „Meister verknappter gedanklicher Schärfe" gelobt. "Widerklänge" - ein Abend mit Aphorismen und kurzen Erzählungen! Erstere stammen aus dem Band gleichen Namens sowie der unveröffentlichten Sammlung „Bruchrillen". Weil auch optisch dargeboten, laden sie zum Gespräch ein. Dagegen wurden die Erzählungen in den aktuellen Heften der Literaturzeitschrift ZENO veröffentlicht, einer von Kennern geschätzten Rarität. Sie sind ein subjektives Echo der Beobachtungen des skurrilen menschlichen Miteinanders. Das vom Hörfunk bekannte Ludwigshafener Duo Sabine Pfeifer (Klarinette) und Mike Thisling (Klavier) präsentiert dazu „Musikalische Miniaturen", die diesen Abend zu einem Wechselspiel literarischer und musikalischer Eindrücke machen. 

KOOP mit der Stadtbücherei Bad Dürkheim

Eintritt: 8 Euro / 5 Euro für Schüler und Studenten

Vortrag von Dieter Pucher

„Die jüdischen Salons im alten Berlin (um 1800) und der Geist der deutschen Frühromantik”

Mittwoch, 23.10.2013, 19.30 Uhr, Stadtbücherei

Berlin, die Residenz- und Hauptstadt der preußischen Hohenzollernkönige, hatte um 1800 zirka 173 000 Einwohner. Davon waren zwei Prozent Juden, zwei Prozent Adelige, 14,6 Prozent Soldaten und der große Rest Bürger. Um und nach 1797 eröffneten jüdische Damen aus wohlhabenden Familien nach dem Vorbild französischer Adeliger Salons in ihren Privathäusern. Zu diesen offenen Häusern hatte jeder Zutritt, der nach seinem geistigen Zuschnitt und dem Grad seiner Toleranz zu der Gesellschaft passte, die sich hier traf. Ganz gleich, ob er Jude, Christ oder Atheist, Mann oder Frau, Adeliger oder Bürger, an Jahren älter oder jünger war. Dies war ein radikaler Gegensatz zu der durch Standesgrenzen streng separierten Gesellschaft. Eine entscheidende Rolle spielte für dieses Phänomen der Einfluss der jungen deutschen Philosophie des Idealismus sowie der zeitgenössischen Literatur der frühen Romantik. Hinzu kommt die enge personale Verflechtung der Angehörigen philosophischer, literarischer und adeliger Eliten (wie zum Beispiel Diplomaten), die sich in den Salons trafen. Der Vortrag stellt den Zusammenhang zwischen der einzigartigen Blüte der jüdischen Salons, den geistigen und gesellschaftlichen Einflüssen darauf sowie der Rolle des Antisemitismus in diesem Beziehungsfeld dar.

KOOP mit der Stadtbücherei Bad Dürkheim

Eintritt: 6 Euro

 GÄSTELISTE

2016

Oktober

Dirk Pope

April

Annette Pehnt

März

 

Ann Kathrin Ast, Hans Arnfrid Astel,

Philippe Mathy, Alain Helissen,

Tom Nisse

2015

Oktober

Markus Orths

April

Barbara Ortwein

März

Gabriele Weingartner

Krankheitsbedingt verschoben!

Februar

Carsten Otte

2013

Oktober

Dieter Pucher

April

Dr. Michael Rumpf

2012

November

Gabriele Weingartner

Oktober

Diana Ecker

Mai

Markus Orths (1. Preisträger LIMBURG-PREIS 2003)

2011

 Oktober

Monika Böss

Februar

Christine Liew

2010

November

Literarische Begegnung mit der Natur (Vortrag)

April

Gabriele Weingartner

März

Literarische Begegnung mit E.T.A. Hoffmann

2009

 Dezember

Literarische Begegnung mit Schiller

2008

Oktober

Jörg Matheis

August

Literarische Begegnung mit Balladen 

2007

November / Dezember

Literarische Begegnung mit Kleist

Oktober

Saliah Scheinhardt

2006

Oktober / November

Literarische Begegnung mit der Romantik (Vortrag)

März

Gabriele Weingartner

2005

November

Literarische Begegnung mit Schiller (Vortrag)

Oktober

Miriam Pressler (Jugendlesung)

Juni

Michael Wildenhain

April

Burkhard Spinnen

2004

März

Markus Orths (1. Preisträger LIMBURG-PREIS 2003)

2003

November

Klaus Kordon (Jugendlesung)

Juni

Osman Engin im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz (Annäherung, Verschmelzung, Integration AnVerIn)

April

Wolfgang Hilbig (abgesagt wegen Krankheit)

2002

Oktober

Wilhelm Genazino

Vorträge

2016

Monat

"Titel"

Name

Monat

"Tite"

Name

Monat

"Tite"

Nama

2015

 

 

November

"Katharina de Medici: Pariser Bluthochzeit 1572"

Prof. Dr. Erich Pelzer, Universität Mannheim

Mai

"Vision und Wirklichkeit: Napoleon und Europa"

Prof. Dr. Erich Pelzer, Universität Mannheim

Januar

"Amazonen, Herrscherinnen, Kurtisanen. Frauen in der italienischen Renaissance"

Günter Krüger M.A., Universität Mannheim 

2014

November

"Ornament und Farbe. Ein orientalischer Sternenteppich des 15. Jahrhunderts"

Dipl.-Ing. Christian Erber, München

 

 

Januar

"Der Condotiere in der Kunst"

Günter Krüger M.A., Universität Mannheim

2013

November

"Das andere Leben - Sehnsuchtsmotive in der Malerei
des 19. und 20. Jahrhunderts"

Fred Huber, ehemaliger Leiter der Kulturredaktion, "Mannheimer Morgen"

 

 

 

Januar

"Bilder der Macht - Über die Ikonographie der frühen Turdorkönige
in der zeitgenössischen bildenden Kunst"

Günter Krüger M.A., Universität Mannheim

2012

April

"Die Salons des 18. bis 19. Jahrhunderts"

Prof. Dr. Erich Pelzer, Universität Mannheim

März

"Der Westen - das Weltbild des Westens /Aus der Nacht zum Licht"

Prof. Dr. Peter Steinbach, Universität Mannheim

2011

März

"Entartete Kunst und Kitsch"

Werner Marx, Privatdozent, Universität Mannheim

2010

Dezember

Literarische Begegnung mit der Natur unter dem Motto: „Natur? – Natur! Eine große Idee", Dieter Pucher

März

Ein Abend zu Sandmännchens Nachtseite: Die schwarze Romantik des E.T.A. Hoffmann

2009

Dezember

Schiller im Spiegel seiner Lyrik: „Schöne Welt, wo bist du?"

Ausarbeitung und Präsentation: Julia Hampl
Musik: Peter Floch (Gesang), Michael Sattel (Klavier)

2008

August

Ein Balladenabend der besonderen Art mit Ilse Baumann und Dieter Puchert
Vortrag: Dieter Pucher, Lesung: Eva Bergert

2007

November / Dezember

Literarische Begegnung mit Heinrich von Kleist
Vortrag: Dieter Pucher, Lesung: Eva Bergert

2006

November

Literarische Begegnung mit Friedrich Schiller

Vortrag von Ilse Baumann

Oktober / November

Romantik in Literatur und bildender Kunst
Die literarische Romantik in Deutschland, Vortrag: Dieter Pucher, Lesung: Eva Bergert

1. Abend: Der Aufbruch der romantischen Bewegung und Frühromantik (Jena)

2. Abend: Die „schwarze" Romantik; das „Böse" in der romantischen Dichtung

3. Abend: Romantik – zwischen Reaktion und Moderne
Die bildenden Künste in der deutschen Romantik, Vortrag von Eva–Maria Günther

Der vierte und fünfte Abend (16. und 23. November) der Vortragsreihe sind den großen Werken romantischer bildender Kunst gewidmet. „Nur durch das Morgentor des Schönen drangst du in der Erkenntnis Land."

Webseite der Stadtbücherei Bad Dürkheim

Siehe auch PRESSE

LIMBURG-PREIS 2012

 

Limburg-Preis-Verleihung 2012

                                                                                                                              © 2012 Eisenbarth

"Lumi heißt Schnee" — von Janna Steenfatt

Im Rahmen eines Festaktes im Rathaus der Stadt Bad Dürkheim wurde Janna Steenfatt (30) aus Leipzig der LIMBURG-PREIS 2012 verliehen. „Fast emotionslos und doch mit einer berührenden Eindringlichkeit", so die Jury, beschreibt sie in ihrer Kurzgeschichte „Lumi heißt Schnee" die Reise einer Frau nach Finnland, zu einem Mann. Ein beeindruckendes Beispiel dafür, wie man in kristallklarer Sprache und großem Tiefgang vom Nichts erzählen kann.


Weitere Informationen...

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo