KUNSTREISE Heidelberg

Heilkräuter

Mittwoch, 02.12.2015

Advent in der Altstadt - und im Schloss das Deutsche Apotheken-Museum

Heidelbergs Weihnachtsmarkt im Winter gehört zu seinem weltberühmten Stadtbild wie die altehrwürdige Universität - und darüber das Schloss. Unten also vorweihnachtlicher Lichterglanz auf den historischen Plätzen der Altstadt, dem Kornmarkt mit dem "Heidelberger Winterwäldchen" und seinen über 100 Tannen. Oben auf dem Schloss, im Deutschen Apotheken-Museum, sind dagegen eher Wissenschaft und Vernunft zuhause. Hier dreht sich vieles ums Kurieren der Nachwehen allzu großzügigen Genusses – und um Jahrhunderte alte Rezepte zur Erhaltung menschlicher Gesundheit.

© Wermutkraut - gut gegen viele Arten von Nachwehen
(Foto: Heidi Gronegger)

 

Trenner m Logo v2

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereins,

wie wäre es mit einem Adventsspaziergang durch die malerische Altstadt von Heidelberg? Mit Buden entdecken auf dem Weihnachtsmarkt (ab 11.00 Uhr) und einer interessanten „Günther-Exkursion" in die alte Stadtkirche? Danach geht es vom Kornmarkt per Bergbahn zum Deutschen Apotheken-Museum auf dem Schloss (für Busse gesperrt)!

Die Museumsführung (13.00 Uhr) dort bietet nicht nur faszinierende Einblicke in die Geschichte der Pharmazie von der Antike bis zum 21. Jahrhundert – im Untergeschoss des Ottheinrichsbaus wird auch gezeigt, wie man die Heilkräfte der Natur im Mittelalter und der Frühen Neuzeit nutzte. Unter den gut 1000 Arzneimitteln ist so manche Kuriosität wie zum Beispiel die pulverisierte Mumie, die man im 16. Jahrhundert als Heilmittel gegen Husten, Halsweh, Schwindel, Herzweh, Zittern und Kopfschmerzen schätzte. Prachtvoll sind auch die kompletten Innenausstattungen historischer Apotheken aus dem 17. bis 19. Jahrhundert, bemalte Schränke alter Klosterapotheken, Apotheken aus der Barockzeit und elegante Einrichtungen aus der Biedermeierzeit. Neben kostbaren Apothekengefäßen aus Glas, Fayencen und bunt bemalten Majolika reizt auch das Labor im Apothekerturm mit allerlei Gerätschaften. Zu empfehlen: festes Schuhwerk und warme Kleidung.

Eva-Maria Günther

Termin
Mittwoch, 02.12.2015, 9.30 Uhr Gondelbahn
Rückkehr voraussichtlich 15.30 Uhr.

Kosten
35.00 € für Mitglieder
37.00 € für Gäste

Anmeldung
Gerhild Ratz, Tel. 06322-980943
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung
Kunstverein Bad Dürkheim, Reisekonto
Konto-Nr.: IBAN: DE59 5465 1240 00001369 94
Sparkasse Rhein-Haardt

 

 

 

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo