KUNSTREISE Meisenthal

Meisenthal Glashütte

Donnerstag, 02.07.2015

Musée Lalique, Wingen-sur Moder + ehemalige Glashütte Meisenthal

Nach seiner Begegnung mit dem Parfümhersteller François Coty entwarf und produzierte er 1908 Parfümflakons für die größten Parfümhersteller seiner Zeit. Zu seinen berühmtesten Kunden gehörten die Schauspielerin Sarah Bernhardt und der Erdölmagnat Calouste Gulbenkian. Bis heute gilt der Name René Lalique als Inbegriff der Gold- und Glaskunst des französischen Jugendstils (Art Nouveau), auf kunstgewerblichem Gebiet ist es Emile Gallé, der von 1867 bis 1894 in der Glashütte Meisenthal gearbeitet hat.   

 

© Heidi Gronegger

 

 

Trenner m Logo v2

KUNSTREISE Meisenthal
Donnerstag, 02.07.2015, 8.00 Uhr, Gondelbahn
Musée Lalique, Wingen-sur Moder + ehemalige Glashütte Meisenthal

Liebe Mitglieder und Freunde des Kunstvereins,

Unsere Reise geht nach Lothringen – wo die Glaskunst Tradition hat.
Vor fünf Jahrhunderten erbauten ein paar wandernde Glasbläser eine Glashütte in einem abgelegenen Tal der Nördlichen Vogesen. Diese Pioniere legten den Grundstein für ein außergewöhnliches industrielles Abenteuer, das dort bis heute in verschiedenen Glasmuseen dokumentiert ist. Nach dem erfolgreichen Glasseminar zu Beginn des Jahres wollen wir nun Glaskunst vor Ort besichtigen. In Wingen-sur-Moder besuchen wir das 2011 neue eröffnete Musée Lalique. Das Glasmuseum widmet sich dem Werk des berühmten Glaskünstlers René Lalique, der hier 1921 eine Manufaktur gründete. Sie werden begeistert sein von den facettenreichen Ausstellungstücken aus der Zeit des Jugendstils, neben kostbaren Einzelstücken gibt es hier auch industriell hergestellte Glas- und Kristallkunstgegenstände zu bewundern.

Anschließend reisen wir weiter nach Meisenthal. Dort erwartet uns in der ehemaligen Glashütte eine weitere Ausstellung von prächtigen Glaskunstwerken, welche die Zusammenarbeit zwischen dem genialen Künstlers Emile Gallé und den hochbegabten Glasbläsern von Meisenthal bestens illustrieren. Begleiten Sie uns auf der Reise in die Welt aus Glas.

Nachdem das Lalique-Museum nur über eine kleine Cafeteria verfügt, empfiehlt es sich,  für den kleinen Hunger davor (oder danach) Butterbrot und Wasserflasche dabei zu haben.

Eva-Maria Günther

 

Termin
Donnerstag, den 02.07.2015, 8.00 Uhr, Gondelbahn
Rückkehr voraussichtlich 19.30 Uhr

Kosten
53.00 € für Mitglieder
55.00 € für Gäste

Anmeldung
Gerhild Ratz, Tel. 06322-980943
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bankverbindung
Kunstverein Bad Dürkheim, Reisekonto
Konto-Nr.: IBAN: DE59 5465 1240 00001369 94
Sparkasse Rhein-Haardt

 

 

 

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo