KUNSTREISE Münsterland

muenster-westfalen-muensterland-burg-huelshoff-23-grossmittelschiff osten-b123a49d

Montag, 14.07. bis Freitag, 18.07.2014

Man sagt, es ist das Pferderparadies schlechthin, das Land von Millionen von Drahteseln, sprich Fahrrädern. Vorallem aber: das Land der Wasserschlösser! Gilt doch seine 100-Schlösser-Route als Königin unter den deutschen Fahrradrouten. Das Münsterland ist eine geschichtsträchtige Region, geprägt durch eine liebliche Landschaft, die schon die Römer zu schätzen wußten. Sein Mittelpunkt: die Westfalen-Metropole Münster, dank ihrer religiösen wie kulturellen Bedeutung auch "Rom des niederdeutschen Raumes" genannt. Hier beginnt die fünftägige (Bus)Reise durch das Land der Wasserburgen, die bis ins römische Xanten am Niederrhein führt. Mit eingeschlossen: der Besuch im Droste-Museum (Münster) und im Wasserschloss Nordkirchen - auch "Westfälisches Versaille" genannt - sowie Abstecher auf die Burg Vischering, zu den Glockengießern in Gescher und den Blaudruckern in Nottuln. 

 

Burg Hülshoff, Münster
Innenansicht Wiesenkirche, Soest
Fotos: © Tourist Information Münster und Soest

 

 

Trenner m Logo v2

Liebe Mitglieder des Kunstvereins, liebe Gäste,

die Versuchung, einmal abseits der großen Straßen unterwegs zu sein, hat die mehrtägige KUNSTREISE in diesem Jahr geprägt. Die Lust, etwas zu entdecken, was vielen möglicherweise nur vom Hörensagen bekannt ist, aber einer näheren Betrachtung unbedingt wert ist: das Münsterland. Im Gegensatz zum vergangen Jahr wurde die  komplette Reiseleitung outgesourct - das heißt in die Hände des Reiseunternehmens Eisinger aus Herxheim bei Landau gelegt. Ergänzend dazu werden Heide Schwab und Dr. Barbara Precht, die sich im Vorfeld intensiv der Detailplanung angenommen haben, auch während der gesamten Reise als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung stehen.

 

dom markt muenster gallery

 

1. Tag
Montag, 14.07.2014

Bad Dürkheim – Münster

7.15 Uhr Kofferverladen Bad Dürkheim, Gondelbahn
7.30 Uhr Abfahrt

Bequeme Anreise im Fernreiseomnibus durch das abwechslungsreiche Siegerland - vorbei an Siegen - Olpe - entlang dem Naturpark Ebbe - Hagen – auf direktem Wege nach Münster. Westfalens Hauptstadt, eine ewig junge Stadt, die 1993 das 1200-jährige Stadtjubiläum gefeiert hat, wird unser erster Besichtigungsort sein. 793 gründete der friesische Missionar Liudger ein Kloster an der Aa (lateinisch: monasterium), dem Münster seinen Namen verdankt. Münster ist eine Stadt der Kirchen, der Adelshöfe und der schönen alten Bürgerhäuser. Unter der Leitung eines ortskundigen Führers möchten wir die Stadt am Nachmittag etwas näher kennenlernen. Dom St. Paulus, eine der größten Kirchen Westfalens, Lambertikirche (Geschichte der Wiederkäufer) und Altstadt gehören zum Besichtigungsprogramm. Abendessen (im Reisepreis inklusive), Übernachtung in Münster, Unterkunft: Hotel Mercure Münster City.

Marktplatz mit Dom St. Paulus, Münster
Foto © Tourist Information Münster

 

DSC00348Wasserschloss Nordkirchen

 

2. Tag
Dienstag, 15.07.2014

Münster – Südliches Münsterland

Der heutige Tag steht unter dem Motto: „Meisterwerke des Barockarchitekten Schlaun". Wir beginnen mit der Besichtigung des schlossartigen Rüschhauses von Johann Conrad Schlaun (Gievenbeck, Ortsteil von Münster), welches als Sommersitz erbaut und später als Wohnsitz der westfälischen Dichterin Annette von Droste-Hülshoff diente. In unmittelbarer Nachbarschaft besuchen wir dann Burg Hülshoff. Das in mehreren Räumen eingerichtete Droste-Museum gewährt dem Besucher einen Einblick in die Lebensgewohnheiten des münsterischen Adels zur Zeit des Klassizismus und des Biedermeier. Besonders aus dem prachtvollen Gartensaal eröffnet sich ein bezaubernder Blick auf den malerischen Schlosspark. Am Nachmittag besichtigen wir die Wasserburgen und Schlösser im südlichen Münsterland. Die für das Münsterland charakteristischen Anlagen treten in großer Zahl überall dort auf, wo reichliche Wasservorräte vorhanden sind. Wir interessieren uns für das Wasserschloss Nordkirchen, auch das „Westfälische Versailles" genannt, und Burg Vischering in Lüdinghausen. Es ist eines der malerischsten Wasserburgen des Münsterlandes. Rückkehr nach Münster, Abendessen in eigener Regie, Übernachtung. 

 

Annette von Droste-Hülshoff
Wasserschloss Nordkirchen, Münster
Fotos © Privat

 

big image 1292604632128

 

3. Tag

Mittwoch, 16.07.2014

Münster – Gerleve – Coesfeld – Gescher – Nottuln

Heute möchten wir die Region „Baumwerke" – das Umland von Münster ein wenig erkunden. Mit unserem Reisebus fahren wir über Gerleve – kurzer Halt bei der Benediktinerabtei Gerleve, weiter nach Coesfeld: Stadtführung durch die alte Hansestadt mit Lambertikirche, alte Stadtbefestigung, Pulverturm und jüdische Geschichte. Auch ein Besuch in der ältesten Glockengießerei Deutschlands in Gescher mit einem Rundgang durch das Glockenmuseum ist vorgesehen. Zum Abschluss des Tages besuchen wir in Nottuln eine Blaudruckerei. Am Abend Rückfahrt zu unserem Übernachtungsort Münster. Abendessen in eigener Regie, Übernachtung.

 

Glockenmuseum, Gescher

Foto: © Tourist Information Gescher

wiesenkirche-soest

 

4. Tag

Donnerstag, 17.07.2014

Münster – Soest

Unsere Rundreise durch das Münsterland führt heute nach Soest. Durch die Erhaltung ihres mittelalterlichen Stadtbildes zählt sie zu den sehenswertesten Städten Deutschlands. Ausführliches Besichtigungsprogramm: St. Maria zur Wiese (Wiesenkirche), eine der schönsten gotischen Hallenkirchen – Nikolaikirche mit Altar des Meisters Konrad von Soest – alte Fachwerkhäuser. Die etwas „verspätete" Mittagspause erfolgt dann schon wieder auf der Rückfahrt nach Münster im Bauernhofcafé Lohmann. Hausgemachtes aus der traditionellen westfälischen Küche, Eintöpfe, hausgemachte Torten, Kuchen und Waffeln – ein tolles Angebot. Rückfahrt nach Münster und der Rest Tages steht zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel (im Reisepreis inkl.) Übernachtung.

Wiesenkirche, Soest
Foto: © Tourist Information Soest

hafentempel-im-apx-1.440.587

 

5. Tag
Freitag, 18.07.2014

Xanten – Bad Dürkheim

Heute heißt es leider wieder Koffer packen und Abschied nehmen. Bevor wir jedoch nach Hause fahren, machen wir noch einen Abstecher nach Xanten, der alten Römerstadt am Niederrhein. Wir interessieren uns für den Dom St. Viktor, neben dem Kölner Dom der bedeutendste, gotische Kirchenbau am Niederrhein. Nach diesem Aufenthalt treten wir die Heimreise an und fahren über Köln und Koblenz entlang des Rheins über Bingen zurück nach Bad Dürkheim.

Hafentempel, Xanten
Foto ©Tourist Information Xanten

 

Leistungen

Fahrt im Fernreiseomnibus, 4 x Übernachtung und Frühstücksbuffet, 2 x mehrgängiges Abendessen im Hotel, Unterkunft im Hotel Mercure Münster City, alle Zimmer mit Bad oder DU/WC, Tel. TV, sämtliche Rundfahrten Führungen und Eintritte wie im Programm beschrieben, Audio-System/Kopfhörer bei den Führungen, Kaffee und Kuchen am Anreisetag

Mindestteilnehmerzahl: 25 Personen. Maximal 30 Personen.

Preis/Person:
Doppelzimmer: 530.00 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 104.00 Euro

Reiseveranstalter:
Eisinger Reisen e.K., 76863 Herxheim, Speyerer Str. 1a 
Es gelten die Reisebedingungen des Reiseveranstalters.

Rücktritt durch den Kunden:
bis 45 Tage vor Reiseantritt: 10 Prozent
vom 44. bis 22. Tag vor Reiseantritt: 30 Prozent
vom 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt: 50 Prozent
vom 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt: 65 Prozent
ab 6.Tag und bei Nichtanreise: 90 Prozent

Wichtiger Hinweis:
Im Reisepreis ist keine Reiserücktrittskosten-Versicherung* enthalten. Auf Wunsch kann diese abgeschlossen werden. Bitte entsprechend auf der Anmeldung ankreuzen.

*Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
Kein Selbstbehalt bei Krankenhausaufenthalt! Einzige Ausnahme: Ambulant behandelte Erkrankung. In diesem Fall beträgt der Selbstbehalt 20 Prozent des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch 25.00 Euro  je versicherte Person zzgl. 25.00 Euro Bearbeitungsgebühr je Versicherungsfall.

Die Anmeldefrist ist am 30. April 2014 abgelaufen.
Alle angemeldeten Personen erhalten eine Buchungsbestätigung. Reiseteilnehmer, welche eventuell auf die Warteliste genommen werden müssen, werden sofort benachrichtigt.

Anmeldung bitte schriftlich mit Meldebogen oder per Email an:
Eisinger Reisen e.K., 76863 Herxheim, Speyerer Str. 1a, Telefon 07276-96440
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldeformular als PDF zum Herunterladen:

pdfMuensterland-Anmeldung.pdf

 

 

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo