MATHIAS NIKOLAUS

Karte-Nikolaus-WEB3

2. JAHRESAUSSTELLUNG 2013

Sonntag, 26.05. bis Samstag, 08.06.2013, Burgkirche Bad Dürkheim

MATHIAS NIKOLAUS, BILDHAUER

In seiner 2. JAHRESAUSSTELLUNG 2013 zeigte der Kunstverein Bad Dürkheim vorwiegend neue, bislang unveröffentlichte Eisenplastiken des Dürkheimer Bildhauers Mathias Nikolaus. Sieben Porträts und Torsi älteren Datums – wie der Kinderkopf – standen dreizehn neuen, bislang unveröffentlichten Objekten gegenüber. So die raumgreifende Großplastik im Burgkirchenraum, die als Thema die Metamorphose des Menschen vom Kind zum Erwachsenen aufgreift. Neben Werkzeichnungen waren darüber hinaus zwei (bereits bekannte) Großplastiken zu sehen, die Position im Außenbereich der Burgkirche bezogen hatten. 

IMG 5421IMG 6930

 

Seit 25 Jahren sitzt der Bildhauer Mathias Nikolaus berufsbedingt zwischen zwei Stühlen: Vor ihm – über dem Rhein – der Odenwald. Hinter ihm die Abbruchkante des Pfälzerwaldes. Jahrmillionen haben hier millimeterweise den Sand zu Stein verpresst. Gelber Buntsandstein, oxydiert, mit rostähnlichen Veränderungen und Einschlüssen – ähnlich einer Eisenplatte. Der Grundstein für Künftiges. Vom Stein ausgehend, führt der Weg zum Eisen. 

Die Ausstellung hat diese konzeptionelle wie handwerkliche Veränderung aufgegriffen: die Umorientierung hin zum Metall. Dadurch ist auch das Individuum stärker in den Mittelpunkt gerückt. Silhouetten sind so entstanden. Menschliche Umrisse, aus dem Eisen gebrannt, dem Stahl geschnitten, dem eigenen Profil gegenübergestellt. Ein Spiel zwischen Masse und Leere. Sich aufrichtend, aus sich heraustretend, erreichen diese Negativ- und Positiv-Objekte eine bis dahin unerreichte Größe. Als Negativ- und Positiv-Formen schaffen sie einen dritten „Raum". Leer wie er ist, kann ihn nur der Betrachter füllen. Das Auftauchen des Nichts jedoch verlangt nach größerer Abstraktion. Diese Reduktion - ein Richtungswechsel - ist für Mathias Nikolaus nur mit dem Metall zu machen. 

Heidi Gronegger

 

 
Fotos: © clickartJS 

Vita

Mathias Nikolaus

1962 in Landau/Pfalz geboren

1979 Bildhauerlehre an der MH Kaiserslautern

1986 Fachschule für Bildhauerei

1988 Gründung der eigenen Werkstatt

1994-2004 Bildhauerklasse bei Prof. T. Duttenhoefer

Ausstellungen, Symposien und Kunstobjekte im Öffentlichen Raum

2006 Symposion Maxdorf

2008 Großplastik „Jesus unter Menschen", Evangelische Kirche Maxdorf

2010 „Skulptura" Beckingen, Saarland

2011 Einzelausstellung Kunsthalle Kempten

 

Gruppen- und Einzelausstellungen (Auswahl): 

Mainz, Wiesbaden, Frankfurt, Kempten, Rostock, Erfurt, Landau, Neustadt, Maxdorf, Weisenheim am Berg, 
Bad Dürkheim

 

Symposien und Kunstobjekte im Öffentlichen Raum (Auswahl): 

Schule Weisenheim, "Haus für Kinder" und Salierschule Bad Dürkheim

Bildergalerie

 

 

Bad Dürkheim - Link zum LIMBURG-PREIS Weingut Darting Webhosting - Medienagenten
Kulturverein Wachenheim Logo-SPK-RH kulturland logo